Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Vorverkaufsstelle der Alten Molkerei Freren

Bei uns erhalten Sie Tickets für diverse Veranstaltungen im Kulturzentrum Alte Molkerei Freren.

Aktuell bei uns erhältlich:

Zusammenfassung (weiter unten finden Sie nähere Informationen) 

DATUM

VERANSTALTUNG

Freitag, 25.10.2019 - 20:00 Uhr

Andrew Gordon and Friends - Scottish Folk

Sonntag, 27.10.2019 - 17:00 Uhr

Hans-Martin Stier & Die Shipping Company

Freitag, 08.11.2019 - 20:00 Uhr

De Grup - Eine musikalische Reise

Samstag, 09.11.2019 - 20:00 Uhr

Jo van Nelsen - Kabarettisten im KZ

Freitag, 15.11.2019 - 20:00 Uhr

Chapeau Manouche - Sinti Swing aus Oldenburg

Samstag, 16.11.2019 - 20:00 Uhr

Butterfahrt 5 - Musikcomedy für Fortgeschrittene

Freitag, 22.11.2019 - 20:00 Uhr

Spoo - dee - o - dee - 50´s-Style Rockabilly

Samstag, 30.11.2019 - 20:00 Uhr

Dr. Peter Jakob - Lesung "Der gespielte Krimi"

Freitag, 06.12.2019 - 20:00 Uhr

DietutniX - Scheinheilig ins Spritzgebäck (ausverkauft)

Samstag, 08.02.2020 - 20:00 Uhr

CAVEMAN - Du sammeln, ich jagen!


Detaillierte Informationen:

Info zum ermäßigten Kartenpreis: Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten, Arbeitslose und Personen mit Handicap mit Ausweis (40%).

ANDREW GORDON AND FRIENDS
Freitag, 25.10.2019 - 20:00 Uhr
Scottish Folk

Kartenpreis: 10,00 EUR - ermäßigt: 8,00 EUR

Euan Johnston und Andrew Gordon sind zwei Vollblutmusiker mit 25 jähriger Bühnenerfahrung und seit 15 Jahren als Freunde der schottischen Musik unterwegs. Anfang 2016 gingen sie erstmals gemeinsam auf Tourneen in Dänemark und Schottland. Bei den gemeinsamen Auftritten wird schnell ihre große Leidenschaft für schottische und irische Musik klar.In ihrem Programm wechseln sie schnell vom Ernsten ins Bizarren, von der Syphillis zu den Robben an den Küsten Irlands und Schottlands. Ihre Gitarrenrhythmen und das mächtige Schlagen der Bodhran erzeugen ein Gänsehautfeeling.

Vervollständigt wird das Konzert durch die münsterländer Irish-Folk Band "Snàmh Dà Èan".Die sanfte und klare Stimme von Lena durch Jörg Eibners Gitarren- und Bouzoukiespiel wunderbar unterstützt und hervorgehoben. Ebenfalls mit von der Partie ist der Solokünstler Thorsten Frahling, Kennern der Folkszene auch als "McLongplay" bekannt, mit Ausschnitten aus seinem Programm "The dirty old one man raw folk experience". Tanzen, Klatschen und Singen ist Voraussetzung für diesen Abend!!

HANS-MARTIN STIER & DIE SHIPPING COMPANY
Sonntag, 27.10.2019 - 17:00 Uhr
Hans-Martin Stier mit autobiografischen und musikalischen Geschichten aus seinem Leben

Kartenpreis: 25,00 EUR - ermäßigt: 22,00 EUR

Sein Gesicht ist ebenso einprägsam wie seine Stimme: Hans-Martin Stier gehört zu den charismatischsten deutschen Charakterdarstellern unserer Zeit. Den meisten ist er aus Film-, TV- und Theaterproduktionen wie dem „Tatort“, „Hausmeister Krause" und „Himmel über Berlin“ bekannt. Immer schon war er aber auch leidenschaftlicher Musiker (erfolgreich unter anderem mit der „Törner Stier Crew“ oder „Stier“).

Aber nicht nur das, denn der TV-Star schreibt auch. Und zwar Geschichten, bei denen er selbst die Hauptrolle spielt: Stier liest autobiografische Geschichten aus seinem Leben. Das Besondere daran ist, dass er nicht nur mit seiner charismatischen Stimme mitreißend erzählt und liest, sondern dass das Ganze musikalisch live begleitet wird. Die insgesamt dreiköpfige Formation „Shipping Company" spielt zum einen begleitend zu den gelesenen Geschichten – zum anderen aber auch reines Liedermaterial zusammen mit Stier.

Im aktuellen Programm „60 000 Seemeilen Geschichten und Musik“ nimmt der Schauspieler und Sänger seine Zuhörer mit auf eine spannende Reise in seine eigene Vergangenheit: Denn in den 1960er und 70er Jahren bereiste Hans-Martin Stier erst als Schiffsjunge und später als Boots- und Steuermann bei der Handelsmarine die Welt. Die Handelsmarine damals war aufregend und abenteuerlich. "Die gefährliche Enge der Malakka Straße droht", "Das Kap der Guten Hoffnung zu nah", "Mit 6.000 Schafen im Indischen Ozean" … Dies sind nur einige der autobiographischen Erlebnisse, die vorgetragen werden, umrahmt von einer hervorragenden Band – der Shipping Company (das Schiffs-Ensemble) – und einem unverwechselbaren Sänger.

Zuhörer erwartet eine packende Mischung aus Lesung und Konzert, die das Publikum in den Bann zieht!

DE GRUP
Freitag, 08.11.2019 - 20:00 Uhr
Eine musikalische Reise über die Grenze von den Niederlanden nach Deutschland

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Eine musikalische Reise über Grenzen hinweg. „DE GRUP“ („Die Grenze“) handelt von der Familiengeschichte des Bremer Folkmusikers Otto Groote und des Groninger Liedermachers Bert Hadders. Ihre Vorfahren wurden in Drenthe geboren, beide ohne goldenen Löffel im Mund.
Ottos Großvater emigrierte nach Deutschland, um der Armut in seiner Heimat zu entkommen, während Berts Großvater in den Niederlanden blieb. Zusammen mit der Theatergruppe „Iemansland“ erzählen sie von Armut und Reichtum - vom Blei­ben oder Gehen - und vom Feiern und Arbeiten. „DE GRUP“ ist eine mitreißende und berührende Reise, die nationale Grenzen überwindet.
Es erwartet den Besucher eine musikalische Vorstellung über Armut und Reichtum, das Bleiben oder Gehen, über Begegnungen, Spirituosen und harte Arbeit.

JO VAN NELSEN
Samstag, 09.11.2019 - 20:00 Uhr
"Kabarettisten im KZ" - Eine multimediale Grammophonlesung

Kartenpreis: 12,00 EUR - ermäßigt: 10,00 EUR

Konzentrationslager - Orte des Schreckens ... jedoch: Um ein Stück Normalität und Ablenkung zu schaffen, geschah das Unglaubliche: Kabarett im KZ!

Ob in Sachsenhausen, Westerbork oder Theresienstadt – viele der inhaftierten Unterhaltungsstars der Weimarer Republik traten auch hier auf – manchmal heimlich, manchmal auf Befehl. Dieses Stück fast vergessener, weil problematischer Kulturgeschichte lässt der Frankfurter Musikkabarettist Jo van Nelsen in einer Grammophonlesung wieder sichtbar werden. Er wird in seinem Vortrag von den Schicksalen vieler inhaftierter Künstler (wie Isa Vermehren, Willy Rosen, Paul O´Montis, Kurt Gerron, u. a.) erzählen, ihre Texte lesen, ihre Lieder singen und von Schellackplatten spielen. Seltenes Bild- und Filmmaterial machen auch diese Grammophonlesung wieder zu einer spannenden Zeitreise und einem multimedialen Erlebnis.

Ein Abend gegen das Vergessen und für das Erinnern, an dem es trotz des tragischen Hintergrundes viel zu Lachen gibt – denn die vorgestellten Autoren und Interpreten waren Meister ihres Fachs!

CHAPEAU MANOUCHE
Freitag, 15.11.2019 - 20:00 Uhr
Sinti Swing aus Oldenburg

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Zwei Gitarren, eine Geige und ein Kontrabass: In dieser für Jazzmusik ungewöhnlichen Instrumentation erklingt die Musik des Ensembles Chapeau Manouche.

Angelehnt an die Swingmusik Django Reinhardts der 20er und 30er Jahre umfasst das Repertoire der Band Chanson- und Swingklassiker dieser Zeit. Auch moderne Jazzstandards weiß die Gruppe zu interpretieren und lässt dabei die unterschiedlichen musikalischen Hintergründe der Bandmitglieder einfließen, um so zu einem unverkennbaren Klangbild zu finden.

Die Gitarristen Manolito Steinbach und Wilhelm Magnus verleihen mit ihrem energiegeladenen Rhythmus- und Solospiel dem Ensemble die charakteristische Prägung des Sintiswing. Die in der Jazzmusik selten zu hörende Geige - gespielt von Clemens Schneider - verfeinert den Klang der Oldenburger Gruppe, während Benjamin Bökesch mit seinem erdenden Bassspiel das Fundament dieser mitreißenden und lebensfrohen Swingmusik gießt.

Chapeau Manouche lässt …Füße wippen, …Hüften wackeln, …Hände klatschen …Freude entstehen und Swing lebendig werden.

BUTTERFAHRT 5
Samstag, 16.11.2019 - 20:00 Uhr
Musikcomedy für Fortgeschrittene

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Ihr Motto: MusikComedy für Fortgeschrittene. Denn wer die auf links gezogenen Klassiker wieder erkennt, hat doppelt Spaß: Die Glam-Rocker von Kiss schicken sie als peruanische Folklore-Kombo in die Fußgängerzone, Wolle Petrys „Wahnsinn“ landet als höllischer Mönchsgesang im Kloster, Barclay James Harvest verheiraten sie mit Nicoles „Ein bisschen Frieden“.
Das alles verpacken sie in schräge Geschichten und Szenarien, angefangen bei der Selbsthilfegruppe bis zum Besuch beim Metal-Festival. Wenn dann auch noch die schnurrbärtige Tuba-Verwandtschaft aus Bukapest anrückt und zu Stadionrockmelodien eine Balkanorgie abreißt, bleibt kein Auge trocken – Umarmungsszenen mit Publikum inklusive.
Der Irrsinn hat System. Denn nichts bei Butterfahrt 5 verläuft so wie erwartet. Kaum hat Liedermacher Reinhard Mey begonnen, sich auf der Bühne wohl zu fühlen, schon überrollt ihn eine Techno-Lawine. Selbst Liebeslieder der Münchener Freiheit enden in einer Therapie-Sitzung mit Chi-Gong-Finale. Zur Freude des feixenden Publikums.
Das alles präsentieren Butterfahrt 5 mit Leichtigkeit und virtuoser Spielfreude. Ihr Geheimnis: der gemeinsame Humor. Der ist gerne leise, sogar charmant, oft aber auch skurril und manchmal zum Brüllen.
So wandlungsfähig die fünf Musiker sich in ihren Figuren zeigen, so vielfältig sind sie in ihrem musikalischen Können. Rund 30 Instrumente kommen auf der Bühne zum Einsatz, immer passend zum neuen Gewand des Titels. Mit dabei sind Klassiker wie Gitarre, Schlagzeug und Akkordeon, aber eben auch Panflöte, Tuba, Kuhglocken, Ukulele, Charango oder Kalimba.

SPOO - DEE - O - DEE
Freitag, 22.11.2019 - 20:00 Uhr
50’s-Style Rockabilly
Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Das Rockabilly Quartett klingt nach viel Liebe zum Detail um den originalen Sound der goldenen Rock´n Roll- und Rockabilly-Zeit neu auferstehen zu lassen. Die 4 Berliner garantieren dabei eins...THE HOUSE IS ROCKIN!!!

DR. PETER JAKOB
Samstag, 30.11.2019 - 20:00 Uhr
Der gespielte Krimi - Lesung trifft Pantomime

Kartenpreis: 10,00 EUR - ermäßigt: 8,00 EUR

Lesung trifft Pantomime
"Der gespielte Krimi" ist eine faszinierende Darbietung aus Wort und Spiel. Erleben Sie den sympathisch-schnoddrigen Hauptkommissar Schack Bekker hautnah: gelesen von Autor Peter Jackob und zum Leben erweckt durch das pantomimische Spiel der Performance-Künstlerin Corina Ramona.
So entsteht ein facettenreiches und amüsantes Wechselspiel aus Wort und Performance, welche sich gegenseitig ergänzen und den Text lebendig werden lassen. Ein Krimigenuss der besonderen Art!
Textgrundlage dieser Darbietung sind drei Kurz-Krimis rund um Hauptkommissar Schack Bekker**; zwei in sich abgeschlossene Geschichten werden im Rahmen eines 80-minütigen Programms gezeigt.

DIETUTNIX
Freitag, 06.12.2019 - 20:00 Uhr
Scheinheilig ins Spritzgebäck

Kartenpreis: 18,00 EUR - ermäßigt: 15,00 EUR

Man nehme: Bretter, die die Welt bedeuten, möglichst auf Hochglanz poliert - dazu einen hochmotivierten, erfahrenen Licht und Tontechniker, eine talentierte, flotte Requisiteurin und 4 anmutige, weihnachtlich gestimmte Kabarettistinnen in scheinheiliger Laune.Diese beschwingten Zutaten vermengt mit einer ordentlichen Portion Wortwitz, mindestens einer Prise Selbstironie, 3 Teelöffeln Beweglichkeit, einem halben Pfund musikalischer Harmonie, ausgelegt auf ein freies Backblech aus Flexibilität und purem Spaß, das Ganze backen lassen in einem warmen Gefühl aus glänzender Erwartung und dann - zu Weihnachtszeiten einem Genießerpublikum präsentieren!

Kleiner Tipp: Denken Sie nicht erst in der letzten Minute an dieses klassische Gebäck. Im Gegenteil! Rechtzeitig vorbereitet bekommen Sie ganz sicher das beste Plätzchen. Ein himmlischer Genuss.

CAVEMAN
Samstag, 08.02.2020 - 20:00 Uhr
Du sammeln, ich jagen!

Kartenpreis: 22,00 EUR - ermäßigt: 20,00 EUR

Zweihunderttausend Jahre - und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich, den gemeinsamen Alltag zu meistern. Oder sogar eine Partnerschaft zu führen.
Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert CAVEMAN den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Denn eines haben auch Zivilisation und Fortschritt nicht ändern können: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen!
Eine beziehungsreiche Erkenntnis, die dank des sympathischen Helden Tom jedoch für pures Vergnügen sorgt. Mit ihm gemeinsam erkundet das Publikum in ungleichen Territorien der beiden Spezies. Auf der einen Seit jene klar überschaubare Welt der scharf schießenden Fernbedienungen und rollenden Revieren samt ferngesteuerter Zentralverriegelung. Auf der anderen jenes außerordentlich komplexe Universum aus besten Freundinnen, ungebremster Vorstellungskraft und Körben voller Informationen. So lernen wir etwa, warum ER Fernsehen als Arbeit bewertet wissen will und SIE ein sauberes Badezimmer wünscht, auch ohne eine Operation an der offenen Lunge zu planen. Verliebt, verlobt, verdammt witzig - CAVEMAN wirft eben einen genauso kurzweiligen wie treffenden Blick ins Innere einer jeden Beziehung.
Bereits die Vorlage von Rob Becker avancierte zum erfolgreichsten Solo-Stück in der Geschichte des Broadway. Und auch hierzulande ist CAVEMAN in der Inszenierung von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Dank seinem pointierten Einfallsreichtum und der liebevollen Aufarbeitung tiefer Wahrheiten nebst amüsanter Klischees ist CAVEMAN mehr denn je ein Muss für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Und macht aus der "Mammut-Aufgabe Beziehung" einen unvergesslich unterhaltsamen Abend.

Textquelle:
www.impulse-freren.de


Ticketreservierung
Gerne reservieren wir für Sie die gewünschten Tickets. Füllen Sie dazu einfach das folgende Formular aus.

Wir freuen uns über Ihre Ticketreservierung.